Außerordentliche Mitgliederversammlung

Der Vorstand des Gedenkkreises lädt zur außerordentlichen Mitgliederversammlung am 29. November 2014 um 14.00 Uhr ein. Einladung und Tagesordnung werden demnächst veröffentlicht.
Wie immer, sind neben den Mitgliedern des Gedenk- und Förderkreises auch Gäste herzlich willkommen.

Gedenktag 2014 – Rückblick

Der Gedenktag am 20. September war gut besucht. Viele Menschen treffen sich alljährlich an diesem Tag um Neues von der Arbeit des Gedenkkreises zu hören, aber auch zum Gedankenaustausch.
Wie immer gab es interessante Redebeiträge, dieses Mal von der Vorsitzenden Elke Harms-Kranich und der stellvertr. Landrätin des Landkreises Ammerland Susanne Miks.
Hedwig Thelen berichtete aus dem Leben der Paula Kleine, die als Psychiatriepatientin die NS-Zeit dank der Hilfe einer Ordensschwester überlebte und dann sehr viel später ab dem Ende der 80er Jahre ein menschenwürdiges Leben in Bremen führte.
Die Arbeit und damit die Zukunft des Gedenkkreises ist zur Zeit sehr schwierig. Unterstützung zur Erweiterung der Gedenkstätte ist durch die Stiftung Niedersächsischer Gedenkstätten (SNG) gewährt, jedoch nur mit einer Cofinanzierung durch entsprechende Institutionen in der unmittelbaren Region, und diese Unterstützung wurde bisher nicht zugesagt. Lesen Sie dazu auch den Artikel in der Nordwestzeitung (NWZ)

Gedenktag 2014

Der diesjährige Gedenktag findet am 20. September um 14.00 Uhr im Festsaal der Karl-Jaspers-Klinik in Wehnen statt.

Unter dem Motto
Die Gedenkstätte als Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart – 10 Jahre Alte Pathologie
laden wir alle interessierten Personen herzlich ein.

Hier finden Sie die Einladung und das Programm.

Gedenkkreis mit neuen Plänen und neuem Vorstand

Wir streben eine konzeptionelle Erweiterung an, für deren Umsetzung zusätzliche Räumlichkeiten benötigt werden. Sie sollen eine neue Ausstellung sowie Seminar- und Arbeitsräume beherbergen. Ziel ist, einen außerschulischen Lernort weiter zu entwickeln, damit der Umgang mit behinderten und psychisch kranken Menschen in Vergangenheit und Gegenwart umfassend thematisiert und die Würde des Menschen und der Wert des Lebens in den Mittelpunkt gestellt werden.

Auf der Mitgliederversammlung stand außerdem die Wahl Neuwahl des Vorstandes an. Gewählt wurden als Vorsitzende Elke Harms-Kranich, Stellvertreterin Dorothea Regener, Beisitzerinnen Gerti Suntrup, und Gertrud Knöttig. Neuer Kassenwart ist Günter Gräber. Dr. Alfred Fleßner und Dr. Ingo Harms wurden als wissenschaftlicher Beirat des Vereins bestätigt.
Die hiesige Nordwest Zeitung (NWZ) veröffentlichte dazu diesen Artikel.

Von links: Dorothea Regener, Alfred Fleßner, Gerti Suntrup, Elke Harms-Kranich, Ingo Harms, Gertrud Knöttig, Günter Gräber und Hedwg Thelen.