Massengewalt und Menschenrechte

Am 10. Dezember 1948, vor 65 Jahren, wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte verabschiedet. Aus diesem Anlass lädt die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten in Kooperation mit dem Historischen Seminar der Universität Hannover und dem Institut für Geschichte der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg zu mehreren Veranstaltungen ein:

Massengewalt und Menschenrechte: Perspektiven auf das Verhältnis von Recht und Gewalt im 20. und 21. Jahrhundert
Internationale Tagung, 9.-10. Dezember 2013
Hannover, Werkhof Nordstadt, Schaufelder Straße 11, 30167 Hannover
Workshops, 11. Dezember 2013
Gedenkstätte Bergen-Belsen und Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel Weiterlesen

Hakenkreuzschmierereien

Leider nicht zum ersten Mal wurde der jüdische Friedhof in Oldenburg/Osternburg durch Hakenkreuzschmierereien geschändet, s. NWZ vom 25.11.2013
Als Reaktion auf diesen antisemitischen Angriff wird am 18. Dezember in Oldenburg eine  Veranstaltung stattfinden.
Der Gedenkkreis schließt sich der Einladung des „Förderverein internationales Fluchtmuseum e.V“  http://www.fluchtmuseum.de/ an und lädt dazu alle Interessierten ein.
Ein Dank gilt der Oldenburger Firma die sich spontan entschlossen hat, die Schmierereien kostenlos zu entfernen.