Danke!

Zugegeben, unsere finanzielle Situation war noch nie rosig. Die Gedenkstätte „Alte Pathologie“ existiert nur aus privaten Spenden. Lediglich der Landkreis Ammerland unterstützt uns mit einem jährlichen Betrag, der die Unterhaltskosten der Gedenkstätte für etwa 6 Wochen sichert.
Inzwischen wird die „Alte Pathologie“ u.a. von Angehörigen der Opfer finanziert, was an sich schon merkwürdig ist.
Die Pflege der Gedenkstätte und auch der Euthanasie-Erinnerungsstätte übernehmen Mitglieder des Gedenkkreises.

Doch zu unserer großen Freude und Überraschung trafen in den letzten Wochen Spenden von einigen Privatpersonen und von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) ein.
Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Print Friendly, PDF & Email